261 WOMEN’S Marathon in Palma de Mallorca!

Ja ich weiß, mein Bericht zum TUI Mallorca Marathon steht noch aus, aber diese Nachricht muss ich mit meinen weiblichen Lesern teilen, denn als ich die Infos’s selbst gelesen habe, ging sofort mein Gehirn in den „Da-will-ich-auch-hin“-Modus.

Hier die Info’s zur Veranstaltung:

2014 NEU: 261 Women’s Marathon in Palma de Mallorca
Erster Frauenmarathon in Südeuropa startet am 30. März 2014
präsentiert von Frauenlauf-Pionierin Kathrine Switzer
Heute erscheint es unvorstellbar, doch vor 46 Jahren war Frauen laut Reglement die Teilnahme an Langdistanzläufen untersagt. 1967 meldete sich die
damals 20jährige US-Amerikanerin Kathrine Switzer mit ihren Initialen K.V.
Switzer zum Boston Marathon an. Sie erhielt seitens der Organisation die Startnummer 261 zugeteilt, doch niemand ahnte, dass sich hinter diesem Namen
eine Frau verbarg. Nach zwei Meilen im Rennen entdeckte sie der Rennleiter
Jock Semple in der Läufermasse. Wutentbrannt versuchte er ihr die Startnummer zu entreißen und sie aus dem Rennen werfen. Doch sie ließ sich nicht
einschüchtern, rannte bis ins Ziel und finishte als erste Frau offiziell einen
Marathon. Seither hat sich die heute 66jährige Kathrine Switzer der Förderung
und Entwicklung des Frauenlaufsports verschrieben. Fünf Jahre später, 1972,
erhielten Frauen beim Boston Marathon erstmals die offizielle Startberechti
gung. Weitere 12 Jahre später wurde – dank Switzers Bemühungen – der Frauenmarathon olympisch.
REPORTAJE
261 WOMEN’S MARATHON: Inspiration für Herausforderungen
Kathrine Switzer’s Geschichte inspirierte die spanische Sportagentur Sports
Marketing Management (SMM) in Madrid zum 261 Women’s Marathon. Gemein
sam mit Switzer, die als Partnerin mit an Bord ist, wird am 30. März 2014 der
erste Frauenmarathon Südeuropas in Palma de Mallorca gestartet. Neben der
klassischen Marathondistanz wartet ein 10 Kilometer Bewerb auf laufbegeis
terte Frauen aus aller Welt. “Dieses Rennen bietet Frauen die wunderbare
Möglichkeit sich einer neuen Herausforderung zu stellen: sei es den ersten
Marathon zu laufen oder das erste Rennen zu gewinnen,“ so Switzer.
„Wo immer wir in Europa hinsehen, überall laufen Männer und Frauen. Dazu
boomen Frauenläufe,“ weiß José Luis Carrera von SMM. „Doch die Teilnehmerinnen-Quote bei europäischen Marathons liegt durchschnittlich nur bei
25 Prozent. Wir sind überzeugt, dass ein gänzlich auf weibliche Bedürfnisse
abgestimmtes Umfeld die Hemmschwelle diese Herausforderung zu bestreiten,
senkt. Frauenmarathons in San Francisco/USA und Nagoya/Japan beweisen es eindrucksvoll.“

“Ich bin sehr stolz, dass sich meine Startnummer 261 über die Jahre zu einem
Symbol für das mutige Bewältigen von Herausforderungen entwickelt hat. Dass
ein
Frauenmarathon nun diese Zahl trägt, ist etwas ganz Besonderes für mich,“
freut sich die Frauenlaufpionierin.
Sport- und Ferienparadies Mallorca als neue Frauenlaufdestination
Austragungsort des 261 Women’s Marathon ist die Hauptstadt der Ferieninsel
Mallorca. “Palma ist ein wunderschöner und sicherer Tourismusort, ideal um
Familie und Freunde zum Rennen mitzubringen,“ so das OK-Team. Neben der
guten Infrastruktur zeichnet sich die beliebte Tourismusregion durch ihre gute
internationale Erreichbarkeit aus.
Auf die Athletinnen wartet eine flache und schnelle Marathonstrecke mit vier
Loops. Start und Ziel befinden sich im Parc de La Mar direkt hinter der Kathedrale von Palma. Der Kurs führt entlang Palma’s Küste, vorbei an touristischen
Hotspots – immer mit Blick auf das Mittelmeer.
Die Renn-Fakten zum 261 Women’s Marathon
Termin: Sonntag, 30. März 2014
Distanzen: Marathon und 10K
Startzeit: 9 Uhr
Zielschluss Marathon: 15 Uhr
Start und Ziel: Parc de La Mar, direkt hinter der Kathedrale von Palma
Streckenverlauf: vier Runden entlang der Küste
261 Women’s Marathon EXPO mit vielseitigen Rahmenprogramm
Do, 27.3.: 14-20 Uhr, Fr, 28.3.: 10-21 Uhr, Sa, 29.3.: 10-18 Uhr
Anmeldegebühr – Marathon
Bis 31.12.: 50€
1.1. bis 28.2.: 60€
1.3. bis 25.3.: 70€
Anmeldegebühr – 10K:
bis 25.3.: 20€
Die Anmeldung zum 261 Women’s Marathon ist ab sofort unter
www.261wm.commöglich.
Wenn es in meine Pläne passt werde ich mich möglichst zügig anmelden, die Distanz ist mir eigentlich egal, denn Palma hat mich das letzte Mal in seinem Bann gefangen genommen.
Vielleicht sehen wir uns ja vor Ort?
Run Happy!
Werbeanzeigen

Endlich wieder Läufer Wetter!

Diese Woche fing mir fiel zu warm an, dennoch bin ich 2 Mal zur Arbeit gelaufen und wieder zurück.
Aber seit Freitag bin ich wieder in meinem Element: unter 20°C immer ein bisschen Regen- mein Läuferherz ist glücklich.

Gestern bin ich das erste Mal diesen Sommer 23 km gelaufen- ok nicht besonders schnell- aber ich hab unterwegs Brombeeren genascht 🙂 Die waren so schön reif und riefen förmlich: Iss mich!

Dank dem nicht so gelungenem 30 Seconds to Mars Konzert in Mannheim durfte ich dort die Band Carpark North als Vorband hören- und ich muss sagen : Die haben mich ganz schön gerockt!
Die Behalte ich im Auge- hab mir alle CD’s bestellt und auch einiges in meine Laufliste gepackt.

Meine Top 5 der aktuellen Laufliste findet Ihr ab jetzt immer in meinem Block auf der rechten Seite etwas weiter unten.

Ich persönlich bin nämlich auch immer dankbar für neue Anspieltipps 🙂

Insgesamt bin ich diese Woche knapp 70 km gelaufen, klar könnte das noch mehr sein, aber ich bringe in meiner Trainingswoche auch noch Milon-Zirkel, Indoor-Cycling; Body-Pump, Step und den Lauftreff unter 🙂

Beim Lauftreff diese Woche musste ich auf der Bahn leider Aussetzen: Mein Magen hat kurzerhand zur Rebellion aufgerufen und meinen Puls in ungeahnte Höhen schnellen lassen.

Da ich ja mittlerweile schon davon überzeugt bin das ich in München den Marathon packe, habe ich Hotel reserviert, Urlaub genommen und gleich noch einen Therme Erding Besuch eingeplant 🙂

Und der Marathon auf Hawaii vom Tiger Balm Team wäre auch nicht uninteressant … vielleicht klappt das ja….

Schönen Restsonntag noch, ich habe bisher ein kurzes Intervall Training hinter mir und werde nun auf Geburtstag meiner Oma fahren ……

Run Happy!

Halbmarathonvorbereitung läuft!

Halbmarathonvorbereitung läuft….

So, die ersten Wochen der Halbmarathonvorbereitung sind nun vorbei: Innerhalb von 3 Wochen bin ich 160 km gelaufen.
In diesen 160 km sind Langstreckenläufe, Intervalle und die Lauftreff-Trainingsenthalten.
Mein Puls wurde schon viel niedriger und auf dem Milon- Zirkel wurde mir eine Verbesserung der Ausdauer um 6 % in der PC-Auswertung angezeigt.

Gestern wollte ich eigentlich zum ersten Mal im Sommer die 25 km angehen. Wetter war ja ideal- keine Sonne- leichte Schauer waren gemeldet und das bei 22°C.
Ich packte meine Sachen: Einmal High5 Energy Gel (da ich ziemlich schnell in den Unterzucker rutsche) eine 500 ml Flasche mit Multipower Mexiko-Feige, IPod, Taschentücher und Airwaves.
Da ich Angst vor Gewittern habe musste auch mein Handy mit und mein Freund hatte mir den Abholdienst zugesagt, falls etwas sein sollte.

So lief ich los, um mal eine andere Strecke auszuprobieren : Eulenbis, Sulzbachtal, Olsbrücken, Hirschorn, Weilerbach- das stand fest. Den Rest lies ich mir offen.
In Weilerbach angekommen beschloss ich durchs Bruch nach Rodenbach zu laufen und die Fackellaufstrecke (ordentlich Höhenmeter für 3 km) miteinzubauen.
Gesagt getan. Nur doof das irgendwie kein Regen kam, sondern die Sonne auch noch durch die Wolken brach. Bei km 16 war meine Verpflegung geleert und die Angst vor den kommenden Kilometern groß. Einzige Hoffnung: Eine Freundin meiner Mutter wohnt an der Fackellaufstrecke- dort wollte ich klingeln um meine Flasche auffüllen zu lassen.
Ja ich klingelte-aber es war keiner da. Also lief ich weiter….nach 3 km stand fest: Das wird nix, ich merkte wie ich Gänsehaut bekam und mein Körper sich anfing zu wehren. Es war einfach zu warm.
Ich rief zu Hause an und vereinbarte einen Abholpunkt.
Letztendlich waren es dann etwas über 20 km die ich gelaufen bin. Auf der Fahrt nach Hause (2 km mit dem Auto) leerte ich eine 1,5l Flasche Wasser. Danach wurde es besser.

Wie ich nun meine nächsten langen Läufe plane weiss ich noch nicht, denn unterwegs Wasser zu schnappen ist schon ein Problem- oder ich muss zwischendurch zurück nach Hause und auffüllen….

Das mit dem Marathon in München verankert sich immer mehr in meinem Hirn, und Urlaub habe ich auch schon eingereicht und der Besuch der Therme Erding ist auch Gewiss.