Generalprobe- misslungen!

Am Sonntag wollte ich noch einmal eine letzte lange Ausfahrt mit meinem Orbea machen. 120 Kilometer standen auf dem Plan. Es lief auch super, meine Stimmung war gut- genau wie das Wetter.
Ab aufs Rad und Richtung Wolfstein. Eine Tour hatte ich mir nicht festgelegt, ich wollte dahin fahren wo es mir gerade gefällt.
Von Wolfstein nach Lauterecken, dann nach Kusel und weiter Richtung Waldmohr. In Miesau angekommen war ich zuerst etwas orientierungslos, weil ich keine Schilder entdecken konnte, aber schnell war der Plan geschmiedet: Nach Hauptstuhl, von da aus nach Landstuhl und dann mal weitersehen.
Leider kam ich in Hauptstuhl nicht fahrend an. Der Radweg, der geteert war, wurde hier irgendwann zu einem Schotterweg. Zuerst wollte ich umdrehen, entschied aber, daß es nicht weit sein könne bis der Weg wieder befestigt sein würde.
Ca 1,5 Kilometer vor dem Ort hörte ich ein verdächtiges „Pfffffff“ von Hinten. Verdammt! Bisher war die Saison ohne Zwischenfälle gelaufen. Letztes Jahr hatte ich ja andauernd das Pech und war aber gerüstet.
Hinterrad aus der Nabe, Mantel auf einer Seite herausgehebelt, Schlauch raus, neuen Schlauch mit dem Mund kurz aufgeplustert, in den Mantel damit, Mantel wieder auf die Felge und aufpumpen. Ja, Aufgepumpt hätte ich gerne. Meine Gaspumpe hatte ich auch mit dabei, nur dummerweise habe ich wohl die falschen Kartuschen dazugekauft. Diese waren zu kurz und auch ein Steinchen in der Hülle konnte hier nix bewegen. Mistkram! Jetzt war ich sauer! Und die Lust zum weiterfahren schwand auch. Ich fragte vorbeifahrende Radfahrer nach einer Luftpumpe, bekam aber weder Antwort noch Hilfe. Der Zorn wuchs und ich rief David an. Seine Frage ob er nur ne andere Pumpe mitbringen solle oder ob ich komplett mit heim wollte hatte ich schnell mit: „Ich hab keinen Bock mehr“ beantwortet.
So lief ich mit meinem Bike nach Hauptstuhl um mich da von David aufgabeln zu lassen.

Foto(3)

Nun muss ich schauen welche Gaskartuschen ich brauche, Schläuche habe ich noch genug. Ich will ja in Berlin auf Nummer sicher gehen und nicht an einem Plattfuß scheitern.

Aber wie sagt man so schön: Wenn die Generalprobe schlecht ist wird die Premiere um so besser! Dann hoffe ich mal auf das Beste und freue mich auf Berlin.

Ein toller Service der Veranstaltung ist die Hinweis- Seite für Gefahrenstellen
Nachdem ich mir auf der Seite vom Garmin Velothon die Gefahrenkarte angeschaut habe, wurde mir ein wenig die Angst genommen

gefahr

Als Gefahren ausgeschrieben:
Bahnübergänge- die habe ich auf meinen Ausfahren bei uns zu genüge geübt, da sich der Radwege immer wieder über die Draisinenstrecke zieht habe ich auf nassem und trockenen Untergrund Erfahrungen sammeln können.
Kreisel: Kreisel sind bei uns auch an der Tagesordnung und enge Abbiegungen gehören hier dank der Autofahrer dazu.
Kopfsteinpflaster: In Wolfstein und Kreimbach-Kaulbach habe ich diese Tortur kennengelernt und weiss damit umzugehen. Gut das ich mich nicht davor gescheut und die Strecke umgangen habe.

Die Strecke ist flach, nicht wie die Gegend bei uns, auch hier könnte dann bei der Durchschnittgeschwindigkeit mehr drin sein. Nun muss ich nur noch das in der Gruppe fahren überleben 🙂
Das Wetter soll ja mit 21 Grad ganz angenehm werden, ich hoffe auch das es nciht wärmer sein wird, ich bin ja eher fürs Kühle gemacht.
Wer beim Velothon mitfährt sollte sich auch unbedingt noch die Seite mit den Handzeichen und Grundlagen anschauen. Ich kannte die Handhabe nicht (außer das Abbiegen natürlich).
So nun bin ich gespannt was noch alles passiert. Heute gehe ich zuerst mal einen neuen Mantel kaufen, der alte hat ja ein Loch.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s