Der Monat Februar und seine Tücken sind vorbei- bring it on!

Nachdem ich in letzter Zeit ziemlich viele Rückschläge hatte, geht es langsam wieder bergauf.
Am Wochenende war ich bei den Maori’s in Saarwellingen zum Quarterly von Les Mills.
Bei diesen Quarterly’s kann man übrigens auch als Privatperson an allen neuen Les Mills Release Classes teilnehmen.
Gabi und ich starteten mit BODYPUMP 85 direkt durch. Die neue Musik und die neuen Plyo Squats bringen direkt Leben in die Bude und den Kreislauf auf Touren und der Bizeps-Track hatte es auch echt in sich. Da ich nächste Woche meine Lizenz zum BODYPUMP Instruktor in Saarwellingen machen werde, hoffe ich natürlich, dass genau dieses Release auf uns wartet.

20130227-222643.jpg

Nach einer kurzen Umziehpause durften wir die Masterclass BODYCOMBAT 55 mit Gabriel Tomic genießen. Voller Power und Action hatte mich die Playlist direkt im Griff und ich freue mich jetzt schon wie ein kleines darauf selbst zu unterrichten. Hier liegt viel Arbeit vor mir, da dieses Mal viele Sprünge unsere Beine quälen.

20130227-222802.jpg

In 15 Minuten Pause zogen wir uns um konnten wir BODYVIVE mit Claudio erleben. Dieses Programm gibt es leider nicht bei uns im Studio, ich finde aber die Kombi aus Aerobic, Kraft-Ausdauer und die Stabiübungen sehr gelungen. Die Musik besticht durch einen Discoflair und man merkt gar nicht, wie sehr man eigentlich gefordert wird.

20130227-222830.jpg

Ich bin dann nahtlos ins Sh’Bam übergegangen, die Alternative zu Zumba. Hier wird mit deutlichen Anweisungen eine leichte Choreo zu aktuellen Chart Hits.

Hier kam der Break: BODYPUMP- Theorie: Hier habe ich alles aufgesaugt was ich an Vorab-Infos bekommen konnte.
Darauf folgte die BODYCOMBAT- Theorie, die eigentlich eine getarnte Praxissession ist. Hier konnte ich wieder viele Tipps mitnehmen und habe direkt am Sonntag in meinem Kurs versucht das ganze umzusetzen.

Nahtlos ging die „Theorie“ dann in CX WORX mit Bastian über, dem Core- Programm von Les Mills. Hier kam ich völlig an meine Grenzen und musste danach meine Kleidung schon wieder wechseln.

20130227-222853.jpg20130227-222548.jpg

Es folgte eine Power- Stunde LMI-STEP. Hier wird mit ganz einfachen Basics eine High Impact Choreo geschaffen. Für jedes Fitness- Level (oder Leute mit gebrochenem Zeh :-)) gibt es Alternativen und die Musik treibt einem unaufhörlich an. Auch der Trizeps kommt hier beim Scheibentraining nicht zu kurz.

20130227-222636.jpg

Als ob der Tag noch nicht genug Sport für uns beinhaltet hatte, nahmen wir noch die RPM- Stunde mit. Das ist Indoor-Cycling made by Les Mills. Auch hier führt uns der Instruktor sicher durch die Stunde und danach sind wir platt.

Ein wirklich toller Tag unter Gleichgesinnten und Hammer Stimmung.

It’s the Group Effect!

Gestern traute ich mich dann zum ersten Mal wieder in die Laufschuhe um eine kleine Runde meinen Zeh anzutesten. Das Ergebnis: 4,4 km in 30 Minuten langsam Traben ist kein Problem. Nur berghoch konnte ich nicht genügend Druck aufbauen und meine Pace brach sichtlich ein. Am Freitag probiere ich dann mit Brigitte wieder ein wenig länger zu laufen um die Umfänge wieder auszudehnen, denn in der BODYPUMP Ausbildung gehört Laufen gehen dazu.

Seit gestern bin ich nun auch bei der #strafi50 dabei. Eine Aktion die von Wolfgang und Christian ins Leben gerufen wurde.
Hier geht es einfach nur darum in 50 Tagen seine Strandfigur zu erlangen. Ich will damit meiner Sommerform näher kommen und bin auch hier überzeugt vom Gruppeneffekt.

Hier hilft es mir meine Ziele im Auge zu behalten, in dem ich darüber lese und mit anderen darüber spreche. Lektüren sind herausgelegt und eingelauft habe ich auch.
Selbstgemachte Nussmilch und Grüntee helfen mir über Heisshungerattacken hinweg und ich bin gespannt wie es den anderen Teilnehmern ergeht die sich bei Twitter und bei Wolfgang zum Mitmachen bekannt haben.

Vielleicht kommt von Euch auch noch jemand mit an Board 🙂

Und jetzt: Sport frei!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Advertisements

Schon wieder ein durchwachsener Februar

Toll,letztes Jahr im Februar habe ich mir ja den Knöchel verstaucht. Vor 2 Wochen ist am gleichen Fuß mein Überbein geplatzt und gestern habe ich mir den Ringzeh gebrochen.

Wie das passieren konnte?
Ich bin über unseren teuren Marken- Staubsauger gefallen – der hat sich kaum bewegt, mein Zeh hat dafür umso mehr nachgegeben.

Zuerst hab ich gedacht es ist wie immer wenn man mit dem Fuß hängenbleibt, aber nach einer Stunde Tat das noch immer sehr weh.
Als ich dann den Strumpf auszog war es klar: der ist durch.

Ich hab nen Voltarenverband angelegt und war dennoch im Spinning.Ohne Sprints oder zu starke Belastung natürlich.
Zu Hause angekommen bat ich David mir den Zeh an den Mittelzeh zu tapen.

Nach einer Nacht mit klopfenden Schmerzen geht es mir heute schon besser.
Ich kühle den Fuß und schone ihn natürlich auch.

Das wird natürlich mein laufen diesen Monat mal wieder nicht vorantreiben, so werde ich morgen mein MTB aktivieren.

Nächstes Wochenende bin ich bei Les Mills zum Quarterly in Saarwellingen.
Dort werden die neuen Releases für das zweite Quartal 2013 vorgestellt. Da mir die Playlisten schon so gut gefallen bin ich gespannt wie die Choreografien aussehen werden.

Wenn wir gerade bei Les Mills sind: Im März mache ich nun schon die Ausbildung zum BodyPump Instruktor 😉

Hoffentlich geht da alles wieder mit meinem Zeh.

Run Happy- of you can!

20130216-185740.jpg

von chiamh Veröffentlicht in Laufen

Irgendwas ist immer! Garmin Velothon und Les Mills Ausbildung stehen in den Startlöchern

Am Dienstag Abend saß ich noch kurz am PC um meine Daten an Sportics zu übertragen. Als ich aufstand machte es KNACK!

Direkt war ein Schmerz auf dem Mittelfuß spürbar und ich konnte kaum laufen.

Nach einer Nacht voller Schmerzen wollte ich zuerst nicht zm Arzt. Ich hatte über Nach eine Bandage angezogen und man konnte ja auch keine Schwellung erkennen.

Auf der Arbeit wurde es jedoch heftiger und klopfte auch, so bin ich halt doch mal wieder zu Arzt meines Vertrauens.

Der erkannte die Ursache recht schnell: Ihr Überbein ist geplatzt!

Ähm ja und jetzt?

3 Tage Ruhe, hochlegen, kühlen und schon sind Sie wieder im Rennen.

In der kurzen Zeit, in der ich die Bandage beim Arzt abgenommen hatte, sah man wie Flüssigkeit auf dem Mittelfuß sich sammelte: Der Inhalt der geplatzten Kapsel.

Sehen Sie das Gute darin, die OP haben Sie sich wieder gespart.

 

Alles klar. Nach drei Tagen Ruhe ist mein Fuß wieder wie neu und ich kann meine Schuhe wieder normal schnüren.

 

Ein wenig Schnupfen habe ich, aber der ist auch schon wieder besser. Bis spätestenbs Mai werde ich nun auch die Les Mills BODYPUMP Ausbildung in Angriff nehmen, ich werde ja auch nicht jünger und es macht mir riesigen Spass.315071_264754566882722_100000445430923_946361_5863557_n

Durch das viele Rumliegen hatte ich viel Zeit und hab nun das Hotel für den Garmin- Velothon gebucht, bin bei Rad am Ring angemeldet und habe auch die Unterkunft für das Les Mills Superquarterly in Düsseldorf klargemacht 🙂

 

Es wird alles wieder gut!

 

Run Swim and Bike Happy!

 

von chiamh Veröffentlicht in Laufen

Trainingsschwerpunkte 2013 sind gesetzt!

Nachdem ich mir ja bei meinem Jahresrückblick 2012 alles für 2013 offen gelassen habe, kristallisiert sich nun ein Schwerpunkt heraus. Radfahren wird dieses Jahr mehr Aufmerksamkeit von mir erlangen, da ich im Juni beim Garmin Velothon an den Start gehen werde. 120km wird das Rennen lang sein und ich will nicht zu den letzten gehören. Auslöser war eine Mail von Garmin, die dem Team Garmin & Friends jeweils einen Startplatz zur Verfügung stellt. Kurz darauf erhielt ich von einer Gruppe, innerhalb meines Arbeitgeberkonzerns, die Anfrage ob ich nicht bei Rad am Ring starten wolle und somit ist das Ziel gesetzt.

Danke hier an Garmin für die nächste tolle Herausforderung 🙂

Natürlich werde ich auch weiterhin Laufen, das macht mir ja auch unheimlich viel Freude nur das dieses Jahr etwas öfter noch das Auto stehen lassen würde.

In 2 Wochen startet mein Schwimmkurs bei Jens um endlich die Technik beim Triathlon zu optimieren.

Der FV Olympia Ramstein, mit unserem neugegründeten Laufteam, wird helfen mein Trainingsziel beim Laufen zu verfolgen und einige Wettkämpfe (wie der Frauenlauf Saarbrücken) sind auch schon angepeilt.

Im Februar steht das nächste Quarterly von Les Mills in Saarwellingen an und im Juni werde ich, wenn möglich, die Groundworks Fortbildung in Schifferstadt besuchen um meine Lizenz zu verlängern und endlich das AIM Modul besuchen zu können.

Auf geht’s- Run Swim Bike Happy!

Image