Maxinutrition ViperActive Gel im Vergleich!

Über Twitter nahm ich den Anbieter Maxinutrition wahr und fragte die Leute die darüber twitterten, inwiefern das Viper Active Gel mit meinem bevorzugtem Hersteller High5 (IsoGel) vergleichbar sei.
Leider konnte mir hier niemand Auskunft geben ob das Gel von Maxinutrition wohl dickflüssiger oder sogar dünnflüssiger ist. Da ich aber die Größe von 60ml pro Sachet toll fand schaute ich mich auf der Herstellerseite um. Leider kann man hier das Gel nur im 24ger Display bestellen.
Ich fragte wieder auf Twitter nach, ob es denn möglich sei, nur mal 2 Stück zu bestellen, denn 24 ist schon eine große Menge, gerade wenn man nicht weiß wie es schmeckt.
Nadin bot mir sofort an ein Sachet von sich zu schicken, aber Maxinutrition kam Ihr zuvor. So erhielt ich tatsächlich ein komplettes Display Viper Active Gel Lemon Lime und eine MaxiMilk kostenfrei zugestellt.
Das ganze traf ziemlich zeitgleich mit der Nachricht zum Frankfurt Marathon ein und so waren die langen Läufe abgesichert.

Zum Geschmack:
Ich habe mittlerweile viele Sachen getestet: GUEnergy, High5, Powerbar, Multipower, DextroEnergen, UltraSports, Squeezy …. nur stört mich bei den meisten das zuckersüße, klebrige Gefühl im Mund welches bleibt, wenn man gerade mal kein Wasser zum nachspülen hat.
Hier ist das ViperActive Gel direkt hinter meinem absoluten Favorit IsoGel von High5 nun angesiedelt. Das IsoGel ist einen Hauch weniger süß und man benötigt kein Wasser danach.

Die Konsistenz:
Auch hier wird das ViperActive Gel nur knapp vom IsoGel von High5 geschlagen. Das IsoGel ist viel flüssiger als das Viper Active Gel. Aber man muss sagen, daß nach dem ViperActive Gel mal lange nichts kommt, bevor die schwer zu schluckenden Konkurrenzprodukte folgen. Man kann die Viskosität des ViperActive Gels auch erniedrigen, indem man es nah am Körper trägt, da wird es dann warm und somit auch flüssiger.

Die Wirkung:
Hier hat das ViperActive Gel die Nase vorne! 101kcal bringt hier ein Sachet. Von den 60ml sind 25,2g Kohlenhydrate und nur 7,2g stammen aus Zucker. Hier ist der Hauptenergielieferant Maltodextrin. Bei High5 steht Zucker an erster Stelle, was natürlich nicht sehr gut ist. Der Salzgehalt im ViperActive Gel ist auch höher und so ist auch diese Versorgung gesichert. Auf meinen langen läufen von bis zu 30km hat mir das ViperActive gel wirklich super geholfen. Hier hatte ich weder mit Unterzucker noch mit Magenkrämpfen zu kämpfen.

Hier die Daten vomHersteller:

Viper-Active-1680g-(Lemon-Lime)

Mein Fazit:
Letztendlich ist es Geschmackssache für welches Gel man sich entscheidet. Ich finde das ViperActive Gel von Maxinutrition wirklich gut zu handeln. Auch auf dem Rad ist die Nutzung kein Problem und vor meinen BodyCombat Stunden am Sonntag Morgen (wo ich einfach nicht vorher frühstücken kann) gibt es mir genügend Power um die Stunde durchzuhalten. Ich denke ich werde hier öfter mal zwischen Maxinutrition und High5 wechseln, dann wird es nicht zu eintönig.
Für Rodgau im Februar sollte mein Vorrat noch reichen um die langen Dauerläufe zu überstehen.

Dankeschön hier nochmal an Maxinutrion für das Bereitstellen der Gels.

Entschuldigt bitte wenn es hier ein wenig ruhiger ist in letzter Zeit, aber in 2 Wochen ist der Umzug in trockenen Tüchern und dann starte ich wieder durch: Der Silvesterlauf in Kottweiler steht an 🙂

Run Happy!

20121120-130419.jpg

Advertisements

2 Kommentare zu “Maxinutrition ViperActive Gel im Vergleich!

    • Ich hab ne sehr geringe Brechhemmschwelle wenn was nicht schmeckt 😉 hab beim ersten HM in Mannheim in die Versorgungsstelle … Den Rest kannst Du Dir vorstellen….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s