Training: Läuft!

Hier mal wieder ein kleines Trainingsupdate, nächste Woche gibt es wieder neue Tests zum Thema, WRIGHTSOCK, Brooks und der Nike GPS Sportwatch.
Am Donnerstag war es so weit: Steigerungsläufe standen auf dem Programm. Ich befolgte genau die Anweisung. Erst einlaufen, dann Lauf-ABC und dann 4-6 Steigerungsläufe über 30-40m. Einziges Problem das ich hatte: Bei einer Firma bei uns im Industriegebiet wurden an diesem Mittag irgendwelche Chlorgasverbindungen freigesetzt. Ich kam genau in die Wolke, meine Bronchien haben gebrannt und ich hatte mit Brechreiz zu kämpfen. Ich musste weg- und zwar schnell. Meine Laufstrecke musste ich spontan umplanen. Also lief ich zu Hause auf dem Berg. Ich bin zwar nur zugezogen, aber mittlerweile ist Eulenbis meine Heimat geworden. Daher war ich sehr glücklich hier zu laufen, auch wenn ich Gas geben musste. Die einsetzende Dunkelheit macht mir hier schon zu schaffen.

Während der Steigerungsläufe, die ich jeweils mit dem Anfersen beginnen sollte, bemerkte ich eine Veränderung meines Laufstils. Durch das anfängliche Anfersen kamen meine Füße viel höher und der Bodenkontakt setzte eher im hinteren Mittelfuß auf.

Fühlte sich echt toll an. Nur meinen Bronchien machte die eingeatmeten Gase immer noch zu schaffen. Ich hustete sehr viel und hatte echt zu tun. Ich kam im Dunkeln wieder in Eulenbis an. Ich liebe es wenn die Straße so schön beleuchtet ist und kein Mensch zu sehen ist.

Am Freitag war dann Trainingsfrei und wir besuchten das Saunaparadies Cubo in Landstuhl. An unserem freien Tag wollten wir nur die Seele baumeln lassen. Leider waren meine Bronchien immer noch angegriffen und aus dem ersten Aufguss musste ich vorzeitig raus. Hustenanfall- ganz nah am Asthmaanfall. Ein netter Saunameister kümmerte sich rührend um mich: Ich bekam Wasser und Wassereis. Der Rest vom Tag war sehr entspannt.

Am Samstag ging ich mit David zum LesMills BodyPump ins Studio. Hier powerten wir uns aus – die Musik ist echt grandios.

Heute hatte ich dann mal keine Muskelkatze vom BodyPump. Es dauert immer so 2 Wochen bis das neue Programm verinnerlicht ist. Alle 3 Wochen versuche ich eigentlich mein Gewicht zu erhöhen, wobei hier die Ausführung der Übung nicht leiden darf.

Heute waren Intervalle angesagt. Ich musste mir alles auf einen Zettel schreiben, denn ich hatte Angst es zu vergessen. Unterwegs lief es am Anfang nicht so gut. Es schneite und war sehr windig. Ich hatte definitiv die falsche Hose angezogen. 0°C war für eine normale Tight zu kühl. Schön blöd- denn zu Hause habe ich die neue Brooks Essential WIND Pant hängen, die ich mir bestellt habe. Ich lief mich 10 Minuten ein, absolvierte 10 Minuten Lauf-ABC (dieses Mal: Anfersen, Scherenlauf, Fußgelenksarbeit und Hopserlauf) und schon konnten die Intervalle starten.20120129-184941.jpg

6 Intervalle wollte ich laufen, mit 80-90% zu je 60-90 sec. Ich hatte mir zurechtgelegt, mich mit jedem Intervall ein wenig zu steigern. Dies klappte ganz hervorragend: Mein erstes Intervall lag bei 5:35 min/km und mein letztes bei gigantischen 4:38min/km. So schnell war ich noch nie! Ich kann das selbst noch nicht glauben das ein Trainingsplan nach so kurzer Zeit schon Wirkung zeigt. Wahrscheinlich war bei mir bisher das Problem, das ich tatsächlich übertrainiert habe. Trainingsfrei gab es eigentlich nie- aber ich lerne dazu.Zwischen den Intervallen ließ ich meinen Puls immer wieder auf unter 140 bpm fallen. Ich lief mich danach noch knapp 20 Minuten aus um dann glücklich und durchgefroren in die Wanne zu steigen.

Ausserdem merke ich förmlich wie Pilates mich verändert: Der Rumpf ist stabilisiert und meine Körperhaltung wird besser.

So starte ich morgen voller Vorfreude in die dritte Trainingswoche mit dem MyGoal-Team, meiner Brooksausrüstung und WRIGHTSOCK.

Run Happy!

20120129-185017.jpg

Advertisements

Ein Kommentar zu “Training: Läuft!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s