WRIGHTSOCK’s im Test: Merino Trail und COOLMESH

Vor 2 Wochen erhielt ich das Paket von WRIGHTSOCK mit einer ganzen Auswahl an doppellagiger Socken.
Davon stelle ich Euch heute meine ersten 2 Testergebnisse vor.

Die COOLMESH kannte ich ja schon, meine ersten Paare hatte ich mir mit einem Gutschein vom mlp-Marathon in Mannheim gegönnt. Schon damals habe ich vorher auch selbst einige Testberichte gelesen und kam zu dem Entschluss das die COOLMESH- WRIGHTSOCK die Richtige für mich ist.
Mit den COOLMESH bin ich rundum zufrieden. Auch wenn WRIGHTSOCK’s beidfüssige Socken sind, muss man hier keine Abstriche machen. Die Socke ist dünn, sitzt gut um den Knöchel und im inneren sind keinerlei Nähte zu spüren. In diesen Socken hatte ich noch keine Blasen, selbst wenn ich durch Pfützen gelaufen und danach klatschnasse Füße hatte. Auch bei der Tab Variante (Der Tab („Nase“) schützt zudem die Fußferse genau an der Stelle, wo andere Kurzsocken unter der Schuhlinie „verschwinden“ – am hinteren oberen Fersenbereich) verrutschte nichts- obwohl ich hier anfangs skeptisch war- zu viele Socken geraten doch ins Rutschen.
Besonders gelungen bei der COOLMESH- Reihe finde ich, neben der fabelhaften Funktionalität, die Farbkollektion. Hier kann zu jedem Laufschuh die passende Socke gefunden werden. So sind neben dem weit verbreitetem schwarz/weiß auch violett, grün, gelb, rot und viele andere Farben zu finden. Ich bin im Moment ganz vernarrt in meine COOLMESH in violett- sie harmoniert super mit meinem neusten Laufschuh.
Die Dri-Wright Hohlfaser reguliert das Klima in der Socke und hält bei kalten Wetter die Wärme in der Socke und bei warmen Wetter transportiert sie Schweiß und Wärme nach außen.

Ganz besonders gespannt war ich auf den MERINO TRAIL. Hier habe ich mit großem Interesse den Artikel über die Wunschliste von Nadin gelesen.
Diese Socke ist höher geschnitten und geht über den Knöchel. Hier wurde meine Befürchtung .das er herunterrutschen könnte. nicht bestätigt. Der Merino Trail sitzt perfekt, das Dri-Wright Material leistet auch hier gute Arbeit und schützt zudem vor unangenehmen Kratzen durch den Merino-Wolle Anteil.
Bei -1°C in Kombination mit meinen GoreTex- Schuhen hat mich der Merino Trail nicht enttäuscht: Perfekt regelte er das Klima in meinem Schuh. Zu keinem Zeitpunkt hatte ich nasse, kalte oder zu heiße Füße.
Durch die zusätzlichen Zentimeter entsteht auch keine Lücke zwischen Tights und Socken, so dass hier keine Wärme verloren geht.
Aber nicht nur für Läufe bei kühleren Temperaturen ist der Merino Trail geeignet: Während meiner Bronchitis habe ich diese Paar Socken als Wohlfühlsocken auserkoren. Auf der Couch wärmen sie meine Füße so wie die Socken die meine Oma früher gestrickt hatte, aber ohne das unerträgliche Jucken und Kratzen.
Ich denke auch beim Wandern sind diese Socken der perfekte Begleiter, leider hatte ich noch keine Gelegenheit meine Wanderschuhe zu schnüren. In den nächsten Tagen soll es Schnee geben, da wird der Test natürlich fortgesetzt.


Falls Ihr noch weitere Fragen zu den vorgestellten Modellen habt, lasst es mich wissen.

Bis zum nächsten Teil der WRIGHTSOCK’s Testreihe!

Advertisements
von chiamh Veröffentlicht in Laufen

4 Kommentare zu “WRIGHTSOCK’s im Test: Merino Trail und COOLMESH

    • Ich bin auch gestern mit den COOLMESH draussen gewesen, der Unterschied (das habe ich vergessen zu Erwähnen) liegt bei mir hauptsächlich darin das im Merino Trail die Füsse komplett warm sind- von Anfang an. Beim COOLMESH werden sie bei mir erst nach ca 1,5km warm, vorher kühlen auch meine Füße ein wenig aus.

  1. Habe heute wieder die Merino Trail Socken angehabt, die am Anfang richtig gut die kalten Füße gewärmt haben. Als es dann in der Sonne etwas wärmer wurde, trugen sie sich trotzdem noch richtig gut.
    Naja und zu den lila Cool Mesh muss man nicht viel sagen, die sehen ja wirklich schick aus zu den neuen Schuhen!

  2. Pingback: Warme Füße mit WrightSock Socken | Eiswuerfelimschuh's Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s