Mit den Brooks Infiniti Short Tights im Nebel des Grauens

Heute morgen fiel mir ein das ich von Brooks  noch einen Schatz zum Testen im Schrank hatte:
Die Infiniti Short Tight in Nightlife/Black
Infinity Short TightBeschreibung von Brooks:
Die INFINITI SHORT TIGHT ist ideal für Trainingseinheiten. Die Reißverschlusstasche über dem Gesäß sorgt für den nötigen Stauraum.

Ok- die ist echt ganz schön kurz und von 2 Konkurrenzherstellern habe ich auch Tights in der Länge und die sind quasi die Beschäftigungstherapie für unterwegs: Man ist die ganze Zeit am zupfen weil sie nach oben rutschen.
Ich schlüpfe in die Tights und sofort merke ich einen Unterschied: die Beinabschlüsse waren mit dünnen Gummibändern versehen- so sitzt die Short bombenfest.
Ich ziehe mein geliebtes Nightlife Equilibrium SS an, die Essential Run Vest und den Ravenna 3- über den ich wirklich nur gutes berichten kann.
Mein Cap in Nightlife soll meinen Kopf vor Feuchtigkeit schützen: Es war sehr nebelig.
Also ging es los- nach wie vor war ich den Tights gegenüber sehr skeptisch. Bei kurzen Tights ist die Gefahr immer sehr hoch das man sich den „Wolf“ läuft. Gerade wenn man etwas kompakter gebaut ist, wie es bei mir nun mal der Fall ist, sehen so kurze Tights auch nicht so vorteilhaft aus. Aber es war ja nebelig und ich nutzte die Gunst der Stunde zu testen und nicht begutachtet zu werden.
Nach 1,5km berghoch brach die Sonne durch den Nebel und alles war voller Walker, Spaziergängern und Radfahrern. So viel zu: Im Nebel testen.
Das tolle an den Tights: Sie sitzen so eng und flexibel -man spürt sie nicht. Die Gesäßtasche bietet genug Platz für Tempo und ein Energiegel und die Innentasche beherbergt Kleingeld und Schlüssel.
Ich war sehr überrascht wie gut sie sitzt: Nichts rutscht hoch, runter oder an Orte wo es nicht hin soll.  Wahnsinn, irgendwann habe ich auch vergessen das ich so kurzen Shorts unterwegs bin,  der Schnitt ist einfach perfekt und die Silikonbänder schneiden nicht ein.
Die Sonne schien, ich war definitiv zu warm angezogen- die Weste wäre mal lieber zu Hause geblieben, aber wer kann das wissen wenn der Nebel des Grauens ums Haus liegt?
Ich habe heute eine neue Strecke ausprobiert die durch den Nachbarort führt. Insgesamt waren es 120 Höhenmeter die mich ins Schwitzen brachten.
Nach knapp 17 km war ich zufrieden wieder zu Hause angekommen: Keine wunden Stellen, alles einfach Perfekt.
Nur wann ich wieder den Mut aufbringe in so kurzen Shorts zu laufen- dass weiss ich noch nicht 😦

Advertisements
von chiamh Veröffentlicht in Laufen

2 Kommentare zu “Mit den Brooks Infiniti Short Tights im Nebel des Grauens

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s