mlp-Marathon… Du bist einfach der Beste! (auf der HM-Strecke)

Am Samstag , den 21.05.2011, war es so weit.

Ich lies den Morgen ganz ruhig angehen (hatte ich mir ja vorgenommen) etwas zu ruhig leider, den am Schluss war ich wieder spät dran .

Zuerst habe ich meine mentale Unterstützung, Jasmin und Patrizia, abgeholt und dann meine Azubine Alex.

Mit guter Laune und lauter Musik (hier nochmal Danke an meinen Schatz David der mir diese echt fantastische Anlage zum Geburtstag in meinen Ibiza bauen ließ) in Richtung Mannheim.

„the same procedure as last year, Miss Carmen?“ Ja genau- wieder ins gleiche Parkhaus in Q7 und dann mit ordentlich Hunger zur Nudelparty. Dort spielte Crime & Passion, ein Akustikduo, wie schon die letzten 3 Jahre. Während dem Essen sang ich Wish you were here, Sultans of Swing und Knocking on heavens Door mit. Eigentlich fühlte ich mich hier wohl-wollte ein Bier und Singen.

Naja, wir sind dann noch zum Engelhorn, Dort habe ich wie jedes Jahr ein Paar Falke Socken gekauft und mir sofort die Verpackung abmachen lassen, damit ich sie zum Lauf anziehen kann- wie jedes Jahr. Zudem hab ich mich kurzfristig um entschieden ohne Trinkgürtel zu Laufen und habe mir eine kleine Armtasche von Nike gegönnt um mein Powergel Apfel/Koffein und meine Kaugummis einzustecken. Dann gings noch zur Galeria Kaufhof- dort fand ich aber keine Beute.

Wir waren so gegen 16:30 am Wasserturm an der Bühne angelangt und haben uns die Beatboxer angesehen und warteten auf Elliot. Die hatte ich als ziemlich gute Band in Erinnerung. Aber irgendwie sprang der Funke nicht über: Eine Rockband, im Soft-Gothic-Look die Nena, Black Eyed Peas und Midnight Oil spielt????

Ok- Alex und ich gingen uns in Ruhe umziehen (also wenn es in dem Parkhaus Kameras gibt, hatte der, der sie überwacht, ordentlich was zu schauen). Letzter Check und Richtung Rosengarten. Wir mussten beide noch mal aufs Klo und trafen uns dann wieder bei Jasmin und Patrizia am Wasserturm bei Elliot, die gerade eine Pause machten. Powerade Zero in der Hand, ging es zum Startblock- nein nicht ganz- ich musste noch mal für kleine Mädchen.

Da ich mich schon die ganze Zeit mit Problemen geplagt hatte, nahm ich eine Immodium Lingual ein- nur um sicherzugehen.

Hab dann meinen Ipod eingeschaltet um herunterzukommen und noch ein wenig Clueso mit der Stüba Philharmonie gehört- So sehr dabei.

Der Durst beginnt!

Der Durst beginnt!

Dann ging es los, mein Puls fühlte sich viel zu hoch an (da ich das Elend nicht sehen wollte habe ich meine Polar RS 300 X nicht angelegt).

Ich startete mit St. Tropez in meine Playlist- Geil! Alles wird gut! Mir war nur irgendwie viel zu warm und wo waren die Regentropfen die vorhin noch vereinzelt gefallen waren? Und warum knallt die Sonne so? Wo ist der Wind?

Auf den ersten 5 km war ich sehr froh meine Powerade Zero dabei zu haben. Mein Hals war trocken (ich habe allergisches Asthma und habe kurz vorher inhalieren müssen) und ich wünschte mir zum erstenMal auch einen Eiswürfel im Schuh- wie Nadin.

Ich kann Euch gar nicht sagen wie es mir ging, es war warm- aber die Zeit verging wie im Flug und zack war ich schon bei KM 12 und schüttete mir zum x-ten Mal Wasser über den Kopf. Eine Balse plagte meinen mittleren Zeh am linken Fuß.

In der Strasse war die Hölle los- so viele Zuschauer-Kinder- Grillfeste- einfach der Wahnsinn. Bewohner haben Gartenschlauchduschen für uns Läufer auf die Beine gestellt, die nahm ich gerne an.

Kinder standen mit Wasserflaschen am Strassenrand um für Abkühlung zu sorgen- und nach 2 Mal Auffordern (das Kind war schon etwas ungläubig) bekam ich eine Wasserflasche über mich und meinen viel zu warmen Körper geschüttet. Wow- das war ne Erfrischung- und ab da gings mir blendend. Ok- meine Testschuhe von New Balance hatten jetzt ein Wasserfussbett 🙂

Bei KM 17 bekam ich Angst, da lagen so viele Läufer die auf ärztliche Betreuung warteten, alle entweder Kreislaufversagen, Dehydriert, Krämpfe sogar Bewusstlosigkeit. Ich nahm mir die Zeit genug zu trinken und füllte mein fast geleerte Flasche mit Wasser auf.

Weiter gings, Kinder an den Händen abklatschen, bei Strassenpartys mitsingen (wieder alles im Griff oooooooh, auf dem Sinkenden Schiff oooooh….)

Wieder alles im Griff oooohhh

Ich zog mein Tempo noch mal an. Powersong an (Grenade als Powerremix) und ab dafür!

Die ganze Zeit lief ich übrigens mit einem Mädel (geschätzte 10 Jahre jünger) auch dieses zog zeitgleich mit mir an.

Nun stand mir der letzte Kilometer bevor, ich nahm auch die Wasserstelle bei KM 20 noch mit, denn der letzte Kilometer ist der schlimmste in Mannheim- man läuft quasi einmal am  Ziel vorbei einen großen Bogen und dann erst ein. Das ärgert mich jedes Mal.

Egal- vor mir wechselte gerade ein Mitläufer zum Gehen über- den mal noch schnell motiviert und Endspurt.

Zusammen mit dem Mädel lief ich ins Zeil ein.

Tamara und ich 🙂

Im Ziel angekommen, musste ich dem Mädel Danke sagen, denn Sie hat mich immer mitgezogen wenn ich gerade mal nen Durchhänger hatte.

Ihr Name war Tamara und das war Ihr erste HM- schade ist nur das die Zeitnahme bei Ihr wohl nicht geklappt hat (kann das an der Startnummer liegen die auf dem Kopf stand? Dort war der Zeitchip integriert)

Im Ziel war Alex wie verabredet beim Essen zu finden. Ihr war es leider nicht so gut ergangen, hatte Sie doch mit einer Zielzeit von 2 Stunden gerechnet- und nur eine von 2h22min erreicht. Egal- ankommen ist alles.

Meine Zeit übrigens: 2h24min. Immerhin 3 Minuten schneller als letztes Jahr-und das bei der Witterung. Ich bin zufrieden- Primäres Ziel erreicht und beim Pacepropheten bei Brooksrunning.de auf Facebook habe ich mich auch für eine Aufmerksamkeit mit meiner getippten Zielzeit qualifiziert.

Alex und ich- Glücklich im Ziel 🙂

Mit den Mädels ging es danach ins Burger King. Ja das musste mal sein und der Grilled Chicken Classic war ganz wunderbar. Der Salat auch.

Zu Hause angekommen habe ich mir ein Bad eingelassen und ein Radler in der Wanne getrunken.

Das war echt ein super Tag.

Am Montag habe ich mich übrigens direkt für nächstes Jahr angemeldet, zum Frühstarterpreis, ich laufe ja eh mit…..

Am Donnerstag ist der Firmenlauf-Pfalz in Kaiserslautern, hier fungiere ich als Teamcaptain der Firma Fuchs Lubritech GmbH. Wir starten mir 22 Läufern- 12 mehr als letztes Jahr – über eine Distanz von 5 km ohne Zeitmessung.

Am Samstag starten Jasmin, Alex und ich (mit mentaler Unterstützung von Patrizia die immer noch eine Zwangslaufpause hat) beim Frauenlauf in Saarbrücken. Vielleicht kann ich meine 10km Zeit von 1h02min unterbieten?

Ich habe mir Kinesiotape bestellt, da meine Shin Splints sich mal wieder bemerkbar machen…. mals sehen wie das Ausgeht,

so long and thanks for all the fish…..

PS: Meine Schuhe und ich haben uns wirklich gut verstanden auf der Strecke- so lang waren Sie ja noch nie an meinen Füßen-mal sehen welche ich die nächsten beiden Läufe tragen werde….

Advertisements
von chiamh Veröffentlicht in Laufen

4 Kommentare zu “mlp-Marathon… Du bist einfach der Beste! (auf der HM-Strecke)

  1. Klingt prima und nach viel Spaß. Gratulation zur Zeit und richtigen Einschätzung!
    Gartenduschen sind echt toll – da habe ich mich auch übelst drüber gefreut als ich die bei meinem Marathon hatte.

  2. Herzlichen Glückwunsch! Toll gemacht!

    Vielleicht hast Du mich bei Km 19 oder 20 am Straßenrand (das war am Konzerthaus) mit meiner Ratsche und meinen guten Ratschlägen stehen sehen? Habe dort mit meiner Freundin Stimmung gemacht.

    Gute Erholung!

    • Gute Ratschläge? Was hast Du denn für ein Schild gehabt? Oder hast Du die Läufer mit Guten Ratschlägen beschallt 🙂
      War das an der letzten Verpfelgungsstation?

      Bin schon gut erholt-morgen ist Firmenlauf in Kaiserslautern 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s